28. Sparkassen-Cup - Tag 1

Ideale Bedingungen für die 55 angereisten 420er, aufgeteilt in zwei Gruppen. Es gab Mittelwind aus Süd, Sonne und milde Temperaturen. Dazu sehr ungewohnte Disziplin der jungen Seglerinnen und Segler, nicht ein Frühstart war bei den insgesamt acht Starts dabei.

Für heute brauchte Wettfahrtleiterin Ellen Neumann keine großen Bahnverlegungen vornehmen. Der Wind blieb konstant und pendelte sich gut ein. Zwischendurch immer mal wieder ein kleiner Drücker, aber für durchgehend Trapez reichte es nie. Nach den vier ersten Wettfahrten führen die frischgebackenen Junioren Weltmeisterinnen Valentina Steinlein und Lea Adolph das Feld mit 8 Punkten an. Morgen ist der erste Start für 11.30 Uhr angesetzt.

Ergebnisse